Marin

 

Marin Photo by Joan Josse

 

MarIn
Hörproben:

Sebben crudele (Klassik) HIER

Vergin tutto amor (Klassik) HIER

Come rain or come shine (Jazz) HIER

________________________________________________

MarIn
Künstlerinfo

Das Duo MarIn der Hamburger Sängerin Kijoka Junica und der ukraini- schen Pianistin Maryna Vasylyeva steht für beseelte Musik. In ihren Interpretationen kristallisieren sie die Essenz der jeweiligen Songs und Kompositionen heraus und lassen dabei die Genregrenzen spielend zerfließen: Gefühlvoller Pop  meandert zur Pathetique von Beethoven, Puccini gibt dem Jazz Evergreen „The Shadow of Your Smile“ die Hand und Madonnas Welthit „Like a virgin“ wird in ein Bossa Nova Gewand gekleidet.

Wie sich die Oberfläche des Meeres in seiner Gestalt wandelt, so vielfältig ist auch das perlend passionierte Spiel der Pianistin und so glockenhellklar und tief rauchig das Timbre der Sängerin. Dabei ist es immer wieder dieselbe Quelle aus der beide Künstlerinnen schöpfen: die musikalische Inspiration in der Improvisation eine zentrale Rolle spielt.

Kennengelernt haben sich die beiden Musikerinnen 2012 auf einer Jazz Session im Frauenmusikzentrum e.V. (Fm:z) in Hamburg Ottensen. 2018 repräsentierten sie das Fm:z bei einer Veranstaltung im Kollegiensaal im Altonaer Rathaus anlässlich des 100 jährigen Jubiläums des Frauenwahl- rechts u.a. mit Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien. Darüber hinaus traten sie 2014 und 2016  in verschiedenen Formationen auf dem Summerjazz Festival in Pinneberg auf. 2018 trafen sie sich für die Auf-nahmen einer kleinen Auswahl ihres vielseitigen Repertoires im Off Ya Tree Studio und im Wellsound Studio in Hamburg.

________________________________________________

MarIn
Kurzbios

Kijoka Junica erhielt ihre gesangliche Ausbildung u.a. am Rabine Institut in Walheim am Neckar bei Prof. Eugen Rabine und beim Kontaktstudiengang für Popularmusik an der HfMT.
Mit ihren eigenen Songs trat sie solo und in verschiedenen Formationen in Hamburg im Mozartsaal des Logenhauses, im Schmidt’s Theater, bei “Nacht der Museen” im Bergedorfer Schloss und bei “Nacht der Kirchen” in der St. Gertrud Kirche in Uhlenhorst auf. Funk und Fernsehen wie NDR Hamburg Journal und NDR Info sendeten Beiträge dazu.
Mehr Info HIER

Maryna Vasylyeva erhielt ihre musikalische Ausbildung u.a. an der Tschaikowsky Musik Akademie in Kiew in der Ukraine. 2002 emigrierte die Musikerin nach Deutschland und lebt seitdem in Hamburg.
Mit unterschiedlichen musikalischen Programmen von Klassik bis Jazz trat sie in verschiedenen Formationen in Hamburg u.a. im ukrainischen Konsulat, bei den Hamburger Kammerspielen, im Rathaus Pinneberg, in der Thora Schule im Grindelviertel, im Jenisch Haus und bei Klavier Knauer auf.
U.a. TIDE TV sendete Beiträge dazu. Seit 2019 moderiert sie dort die Sendung “Klassik, Sternchen & Co.”
Mehr Info HIER